Behandlungsspektrum

Erkrankungen am Blutgefäßsystem

Tumorerkrankungen

Wirbelsäulenerkrankungen

Funktionelle / stereotaktische Neurochirurgie / Schmerz

Epilepsiechirurgie

Pädiatrische Neuro-
chirurgie / Hydrozephalus


Periphere Nerven

Schädel-Hirn-Trauma
Pädiatrische Neurochirurgie / Hydrozephalus

In unserer Klinik werden auch Erkrankungen behandelt, die vorwiegend im Baby- und Kindesalter auftreten. Zu den häufigsten kinderneurochirurgischen Krankheitsbildern gehören der kindliche Wasserkopf (Hydrocephalus), bestimmte kindliche Tumorerkrankungen, Meningozelen, Meningomyelozelen (umgangssprachlich: „offener Rücken“) und Kraniosynostosen. Darüber hinaus werden Kinder nach Verletzungen des Kopfes und der Wirbelsäule versorgt.

Die Behandlung und Nachsorge der Kinder erfolgt in enger Zusammenarbeit mit den umliegenden Kinderkliniken (z. B. Universitätskinderklinik Bochum oder die Kinderabteilung im Marien-Hospital Witten).

Ein Schwerpunkt der Kinderneurochirurgie unserer Klinik ist die pädiatrische Epilepsiechirurgie, bei der in bestimmten Konstellationen und nach entsprechender Diagnostik bei einem hohen Anteil der Kinder Anfallsfreiheit erreicht werden kann (LINK Epilepsiechirurgie).

Außerdem werden alle Formen des Hydrozephalus im Erwachsenenalter behandelt, worunter der Hydrozephalus bei gestörter Resorption (Hydrocephalus malresorptivus), der Verschluss-Hydrozephalus (Hydrocephalus occlusus) und der Normaldruck-Hydrozephalus (NPH) gehören.

An operativen Behandlungen des Hydrozephalus stehen neben einer Shunttherapie auch endoskopische Verfahren zur Verfügung.

Falls Sie aufgrund einer der oben genannten Erkrankungen Kontakt zu uns suchen, können Sie dies über unsere Spezialambulanz für Pädiatrische Neurochirurgie / Hydrozephalus tun (Für Kontakt HIER KLICKEN).










© Klinik für Neurochirurgie am Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum   |   Impressum